Kostenfreie Lieferung innerhalb der EU

Suchen

Suche

    Dieser Bereich hat zur Zeit keinen Inhalt. Füge diesem Bereich über die Seitenleiste Inhalte hinzu.

    Image caption appears here

    Add your deal, information or promotional text

    STOP! Müllverbrennung

    • 1 minimum gelesen

    Beim Verbrennen einer Tonne Plastikmüll werden 2,9 Tonnen CO2 emittiert, das ist etwas mehr als der jährliche CO2-Ausstoß eines PKW mit 15.000 km.


    Worum geht es?
    Die Deutschen werden gern als Recyclingweltmeister bezeichnet. Sie trennen ihren Müll, aber sie produzieren auch so viel Verpackungsmüll wie keine andere Nation in Europa. Im Jahr 2017 waren es 226,5kg Verpackungsmüll pro Kopf (Umweltbundesamt 2019).

    Was ist das Problem?
    Die Recyclingquote in Deutschland liegt offiziell bei ca. 45%. Grund für die hohe Recyclingquote ist, dass alles gezählt wird, was in der Müllsortierungsanlage ankommt. Ob Fehlwurf oder Export in ferne Länder mit schlechterer Müllinfrastruktur, spielt bei der Berechnung keine Rolle. Tatsächlich werden jedoch nur 15,6% der Kunststoffabfälle zu Recyclat verarbeitet. Lediglich 7,8% sind qualitativ gleichwertig zu neuem Plastik. Ein Großteil des deutschen Plastikmülls wird verbrannt (Heinrich-Böll-Stiftung 2019). Grund hierfür ist, dass viele Verpackungen aus verschiedenen Materialien bestehen, die sich später nur schwer voneinander trennen lassen (Umweltbundesamt 2019).

    Was kann ich tun?
    Kaufe weniger Plastikverpackungen und greife auf unverpackte oder in Glas oder Papier verpackte Lebensmittel zurück. Wenn Plastikverpackungen unumgänglich sind, wähle solche, die nur aus einem Kunststoff hergestellt sind. Sortiere deinen Müll und trenne die Bestandteile deines Verpackungsmülls soweit wie möglich. Animiere andere dazu, dies auch zu tun.

    DE
    DE