Warum ist der Filter nicht direkt in der Waschmaschine angebracht?
Juni 1, 2018
Warum können Kläranlagen Mikroplastikfasern nicht effizient filtern?
Juni 1, 2018

Wer hat den Guppyfriend Waschbeutel getestet und was sind die Ergebnisse?

Der Beutel wurde von wissenschaftlichen Instituten und Industrien getestet:

  • University of California in Santa Barbara als Teil des Patagonia Forschungsprogramms
  • Fraunhofer Institut UMSICHT
  • GeDeutsches Textilforschungszentrum Nord-West, DTNW
  • Industriepartner und Kunden wie Patagonia, Manufactum, Mile

 

Die Ergebnisse waren identisch:

  • Der Guppyfriend reduziert den Faserverlust während des Waschens auf zwei Arten:
    1. Der Guppyfriend reduziert die Anzahl der abgebrochenen Fasern im Durschnitt:: a) 79% bei teil-synthetischer Kleidung b) 86% bei komplett synthetischer Kleidung
    2. Faserrückstände und Flusen die beim Waschen verursacht werden, werden im Beutel festgehalten und verschmutzen somit nicht das Abwasser. Die Fasern wurden in allen Tests zu über 90 % – annährend 100% – zurückgehalten.
  • Die Anzahl der abgebrochenen Fasern ist abhängig von den Waschkonditionen und der Kleidung selbst
  • Die Beutel halten 50 Haushaltswäschen nach ISO 6330 ohne eine Beschädigung aus
  • Sauberkeit nach dem Waschen: Blut, Ketchup und Schokolade werden ohne Probleme ausgewaschen. Die Waschwirkung bei Hautfett und Tonerde ist ausreichend.

Zusammenfassung:

Der Guppyfriend reduziert signifikant den Faserabbruch. Die Fasern, die während des Waschens abbrechen, werden im Beutel zurückgehalten. Die Kleidung wird sauber und es wird – bei richtiger Anwendung des Waschbeutels – verhindert, dass Mikroplastikfasern in Flüsse und Meere gelangen.

 

Mit dem Ziel, Mikroplastikverschmutzung zu reduzieren, nutzen wir die Testergebnisse und fortlaufenden Waschtests um Informationen für Kunden zu gewinnen, um zu vermitteln wie man besser kauft und wäscht. Außerdem teilen wir die Ergebnisse mit Firmen, um die Umstrukturierung der Textilindustrie zu beschleunigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.